Mittwoch, 13. Juli 2016

Kindfreien Vormittag optimal genutzt zum Kochen & Backen

Wir haben zwar noch Urlaub, Schnuti war aber gestern trotzdem bei der Tagesmami. Deswegen konnte ich den Vormittag optimal nutzen und leckere Sachen kochen und backen:


Da wir meistens vegetarisch essen, hab ich die Rezepte für uns umgewandelt. Auch die veganen Rezepte.
Außerdem war mein Thermomix im Dauereinsatz. :)







Als erstes hab ich (zum ersten Mal) Fruchtleder gemacht, da das im Dörrgerät ca. 12h dörren     muss.

Ich hab hierzu einfach dünn Apfel/Birnenmus auf einen Einschub/Ring und Apfel/Aprikosenmus   auf dem anderen verteilt. 12h bei 42° dörren lassen.

Fazit:
Ich hätts ja nicht gedacht, dass das was wird. Aber ich bin total begeistert. Eine leckere, zuckerfreie und gesunde Alternative zu Gummibärchen.

Hier noch zwei Links für Anleitung und Rezepte:

Fruchtleder von Silke Leopold
Fruchtleder von Nordisch Roh


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Der nächste Schritt war das Dinkeltoastbrot nach Rezept.

Fazit:
Heute früh gleich getoastet und getestet! Sehr lecker! Und definitiv gesünder als gekauftes Weizentoastbrot.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Dann hab ich die Milchschnitten gemacht. 

Hier hab ich 
- statt Reismilch normale Milch genommen
- den Apfelessig vergessen *ups*
- den Zucker auf 100g reduziert (40g Xylitol + 60g Rohrohrzucker)
- statt der Kokossahne/veganen Schlagcreme normale Schlagsahne genommen

Fazit:
Der Teig ist ultralecker. 
Nur mit der Füllung muss ich mir noch was anderes einfallen lassen. Die schmeckt trotz Agavendicksaft nicht so ganz nach Milchschnittenfüllung.

Meine Schwester hat diese Schnitten gestern auch gemacht und folgendes ausprobiert:
Schlagsahne, Sahnesteif, Rohrzucker, Vanillemark und zwei Esslöffel Zitronensaft. 
Ihres Aussage nach ziemlich lecker. Muss ich auch mal probieren! Danke dafür! :)

oben die Milchschnitten
unten die Bountys

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Als nächstes gabs die Bountys

Ich hatte noch Vollmilch und Zartbitterkuvertüre zu Hause. Die hab ich dann statt dem Rohkost-Schokoguss genommen. 

Fazit:
Extrem lecker und fast besser als das Original.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Zu Mittag hab ich die Quiche Lorraine gemacht. 

Statt Schinken gabs Räuchertofu und etwas Zwiebel hab ich noch dazu gemacht.

Fazit:
Ein feines Mittagessen, das man auch gut als Resteverwertung nehmen kann. 


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Das Dattelkonfekt ist ziemlich einfach.

Ich hab 220g Datteln, Kakaopulver, Nüsse & Kokosflocken nach belieben in den Thermomix gegeben und gemixt. Daraus dann Kugeln gedreht. 

Fazit:
Immer wieder lecker und vor allem zuckerfrei



Viel Spaß beim nachkochen/nachbacken





geändert: 13.07.2016 13:00 Uhr



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen