Samstag, 5. März 2016

Password: Hamsterrad 1.3

Last but not least die Top 5 von Sonja vom wertvoll-blog, die lustigerweise zu dem Zeitpunkt mit genau der gleichen Fragestellung an ihrem neuen E-Kurs saß und zu dem Thema auch einen Blogeintrag schrieb, den ihr hier nachlesen könnt!


Ich glaube, dass jeder seine Rituale und den individuell, passenden Tagesrhythmus finden muss. 
Was mir / uns aber sehr hilft, ist
- Gnadenloses Ausmisten, denn weniger "Kram" sorgt automatisch für weniger stupides Auf- und Hinterher-Räumen und sauber machen
- Prioritäten setzen (am besten zusammen mit dem Partner) und Prioritäten einplanen
- zu dem meisten Rest "Nein sagen"
- Zeit für Dinge, die mir Spaß machen und die mir gut tun


Dickes Danke auch dir für deine Tipps! Vor allem das ausmisten tat/tut gut!



Morgen dann meine Tipps und Tricks und wie ich irgendwann mal Licht am Ende des Tunnels sah! :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen