Freitag, 16. Oktober 2015

Kinderfotos im Internet

Da es grad ein großes Thema im Social Network ist, hier meine Einstellung:

Ich hab mich bewusst gegen Fotos von Schnuti im Internet entschieden. Zumindest keine, in der man sie von vorne sieht. Auch bei Whatsapp und anderen Kommunikationsapps gibt es keine Fotos von ihr.

Es gibt 3 Fotos, die auf Facebook sind:
- einmal ihre kleine Hand mit ihrem Taufkettchen
- einmal ihr Füsse auf dem Bulldog (Traktor)
- und sie einmal von hinten 

Sowas ist für mich okay! Damit ich kann ich ruhigen Gewissens leben. 
Natürlich muss das jeder selber wissen...Aber für uns stand das nie zur Debatte. Zumal Herr Hase gar nicht auf so Social Network Seiten unterwegs ist. 

In erster Linie möchte ich nämlich nicht, das irgendwer die Fotos meines Kindes speichert und sie für irgendwas anderes her nimmt. Und ich geh jetzt nicht vom Schlimmsten aus. 

Es gibt so viele Bilder, die für was anderes benutzt werden. Erst letztens ist mir wieder ein Bericht unter die Augen gekommen, indem es um eine hübsche Frau ging, die angeblich Krebs hat. Man solle ihr Genesung und "Prayers", also Gebete schicken.
In Wahrheit hatte sie nur abrasierte Haare. Sowas kann man aus einem Foto machen.

Und von irgendwelchen kranken Leuten, die die Fotos für ihre sexuellen Triebe her nehmen, möchte ich gar nicht reden.


Die zweite Sache ist, das es die Privatsphäre meiner Tochter ist, die ich in der "Öffentlichkeit" breit trete. Noch kann sie nicht entscheiden, ob sie das möchte.
Wenn ich sie jetzt fragen würde, ob ich die Bilder hoch laden darf, würde sie vermutlich "ja" sagen. Aber nur, weil sie nicht weiß, was das alles heißt! 
Ich stell mir nix peinlicheres vor, als irgendwann im Teenie-Alter (wo sowieso alles uncool ist :D), Kinderfotos von mir zu finden. 
Die 5 Tage/5 Foto-Challenge (sieher hier) letztens natürlich ausgenommen. Da hab ich mich ja bewusst fürs Foto hochladen entschieden.

Einen ganz klasse Bericht gabs im Juli 2014 auf  mimikama.
Hier der Link dazu.



Frau Schnäselchen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen